Neues aus dem Labor: RFID-Leser

Derzeit entwickeln wir eine Hardware-Lösung, die das Erfassen von Anwesenheitszeiten über RFID-Scanner ermöglicht (z.B. über einen Schlüsselanhänger als Autorisierungsinstrument).
So kann ein Mitarbeiter direkt beim Betreten oder Verlassen des Büros die Arbeitszeit tracken. Eine manuelle Nachbearbeitung bleibt natürlich optional ebenfalls möglich. Dies wird auch erweiterte Statistiken ermöglichen, um echte Gleitzeitkonten führen zu können oder um die Einhaltung der Kernarbeitszeit besser kontrollieren zu können.

Als Hardware kommen drahtlose Lesegeräte zum Einsatz, von denen mehrere parallel betrieben werden können. Daher können die Lesegeräte entweder in einzelnen Büroräumen platziert werden, oder zentral am Eingang, oder auch verteilt über mehrere Standorte. In den Betatest gehen wird die neue Technik voraussichtlich im 2. Quartal 2018.