Raumzeit Modul ersetzt Whiteboard

Das neue KBMpro RaumZeit-Modul klingt nach Raumschiff Enterprise, ist aber wesentlich einfacher gemeint: es betrifft die Zeitplanung und Aufgaben-verteilung für Mitarbeiter bezogen auf einen (Büro-) Raum. Konkret bietet das Modul eine übersichtliche Planung per 5-Tages-Vorschau, bezogen auf die Aufgaben der jeweiligen Mitarbeiter. In Kombination mit einem Wandmonitor kann ein übersichtlicher Tagesplan dargestellt werden, der somit das übliche Whiteboard ersetzt. Mitarbeiter, die beispielsweise als Unit in einem Raum zusammenarbeiten, bekommen die Aufgaben des Tages, aufgeteilt in Spalten pro Person, aktuell auf dem Monitor angezeigt. Berücksichtigt werden neben der To-do-Liste des Tages auch konkrete Termine wie „Anruf bei Kunde XY um 14 Uhr“ sowie anstehende Urlaubstage oder Fortbildungen.

Weitere Vorteile: Die Mitarbeiter müssen kein Hintergrundfenster nach vorne holen oder gar ein Programm öffnen, um die eigenen Aufgaben oder die der Kollegen einzusehen, ein kurzer Blick zur Wand reicht. Das spart Zeit und zwingt das Projektmanagement, die Informationen auf das Notwendigste zu beschränken. Zudem wird die Transparenz der internen Arbeitsabläufe erhöht. Das erweist sich gerade dann als hilfreich, wenn bei plötzlicher Erkrankung eines Mitarbeiters direkt zu sehen ist, welche seiner Aufgaben vom Team übernommen werden müssen.

Bei großen Agenturen kann das Modul auch standortübergreifend eingesetzt werden, um Projekte besser zu koordinieren und Änderungen im Plan sofort allen Beteiligten anzuzeigen. Dabei lässt das Modul selbstverständlich die Vergabe unterschiedliche Rechte zu. Der Projektmanager kann so entscheiden, ob ein Mitarbeiter zum Beispiel eigenständig Aufgaben als „erledigt“ kennzeichnen darf oder nicht. Änderungen im Aufgabenpool können dabei einfach per Drag&Drop verschoben werden.